Vorlesung Master International Social Work with Refugees and Migrants

Netzwerkaufbau Internationale Soziale Arbeit und Migration

Als Antwort auf die hohe und stark ansteigende Nachfrage nach Fachkräften für die Arbeit mit Flüchtlingen und Migrant/inn/en hat die Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt im Jahr 2016 den Master-Studiengang “International Social Work with Refugees and Migrants”eingeführt. 

Wir sind bestrebt, ein wissenschaftliches Netzwerk im Bereich “Soziale Arbeit und Migration” aufzubauen, um Wissenschaftler/innen von Universitäten und Forschungsinstitutionen sowie Praktiker/innen in Herkunfts- Transit- und Zielländern zu vernetzen, Wissensaustausch zu fördern sowie die Professionalisierung der internationalen Sozialen Arbeit voranzutreiben.

Konsortium

Das Konsortium soll die Regionen Naher Osten, Asien, Afrika, Europa und Nordamerika ab. Unsere geplanten Partnerinstitutionen befinden sich entlang stark frequentierter Migrationsrouten in Herkunfts- und Transitregionen sowie den EU-Eintritts- und Zielländern.

Netzwerk der allgemeinen Partnerländer
Netzwerk der allgemeinen Partnerländer

Ziele

Wir beabsichtigen ein Netzwerk aus Hochschulen und Kooperationspartnern aufzubauen, die sich mit dem Themenkomplex „Soziale Arbeit und Migration“ beschäftigen. Durch Studierenden- und Dozierenden-Austausch, gemeinsame Summer Schools, Forschungsprojekte und Tagungen, wollen wir zu folgenden Ziele beitragen:

Allgemeine Ziele des Netzwerkes
Allgemeine Ziele des Netzwerkes